Freiwillige Feuerwehr Kienberg

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Willkommen bei Ihrer Feuerwehr Kienberg

Ausbildung im Brandcontainer

E-Mail Drucken PDF

BrandcontainerVier Atemschutzgeräteträger der FF Kienberg durften Ihre Kenntnisse im Umgang mit einer nahezu realistischen Brandsituation erweitern.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 07. November 2010 um 18:29 Uhr Weiterlesen...
 

1500 EUR Spende von Burschen- und Schützenverein

E-Mail Drucken PDF

Scheckübergabe

Fast drei Wochen feierten der Kienberger Burschen- und der Schützenverein ein unvergessliches Fest. Beide Vereine möchten die freiwillige Hilfsorganisationen

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 30. August 2010 um 21:29 Uhr Weiterlesen...
 

1400 PS, 257 km/h , 3 Tonnen – Christoph 14

E-Mail Drucken PDF
Besuch Christoph 14 GruppenfotoSeit Anfang 2007 ist der neue Rettungshubschrauber mit dem Funkrufnamen Christop14, eine EC 135 T2i von Eurocopter, nun im Einsatz. Die 1400 PS, die von zwei Triebswerkturbinen geliefert werden, heben den 3 Tonnen schweren Hubschrauber mit Piloten, Rettungsassistenten, Notarzt und jede Menge medizinische Ausrüstung in die Luft.
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 22. April 2009 um 19:31 Uhr Weiterlesen...
 


Seite 8 von 8
Banner


Letzte Einsätze

Aktuelle Termine

Wer ist online

Wir haben 60 Gäste online
Benutzer : 18
Beiträge : 140
Weblinks : 21
Seitenaufrufe : 535514

Schlagzeilen

Behalten Sie ihr Kind immer im Auge und seien Sie sich der Gefahren im Haushalt bewusst. Kommt es wirklich einmal zu einem Unfall oder Brand, reagieren Kinder oft mit Angst und verstecken sich, anstatt einen Erwachsenen zur Hilfe zu rufen. Sobald Kinder ein Alter erreicht haben in dem ihnen ihr handeln bewusst wird, sollten sie auf die Gefahren im Haushalt hingewiesen werden. Können Kinder schon telefonieren, sollte ihnen auch beigebracht werden wie ein Notruf abgesetzt wird.